Objekt des Monats Juni

Kleine ovale Zierplatte – Willkommen im Sommer!


Wie aus einer Opernaufführung mutet die Darstellung auf diesem reizenden Tellerchen an, dessen Vorderseite eine romantische Liebesszene schmückt. Mit einem Blick erkennen wir sogleich, dass es sich um ein Geschenk an die Geliebte handeln muss; wahrscheinlich war es für das Ablegen von Ringen gedacht.

Das Miniatur-Gemälde in Rokoko-Manier zeigt eine farbenfroh geschilderte Begebenheit zwischen Himmel und Erde: In glücklicher Umarmung schwebt ein Liebespaar vom Himmel. Der Jüngling hält noch den Pfeil des Liebesgottes Amor in der Hand, der soeben von diesem abgeschossen wurde. Im Hintergrund der wegfahrende Sonnenwagen im Morgenrot mit schwebenden Amoretten und einem fackeltragenden Cherub.
In den vier ovalen Feldern der Fahne Watteau-Szenen mit sich vergnügenden Putten. Dazwischen fein gemalte, italianisierende Neo-Renaissanceornamente.

Auf der Rückseite des Tabletts ein Gemälde, welches eine Ideal-Landschaft, darin ein imposantes, ruinenhaftes Gebäude, darstellt. Auf der Fahne wiederum sehen wir drei Ansichten einer Kapelle und der Ruine.

Kleine ovale Zierplatte
Außergewöhnlich aufwändige
Wiener Historismus-Arbeit

Wien, Ende 19. Jh.
Kupfer mit polychromer Emailmalerei
15 x 12 cm