Objekt des Monats Dezember


Plätzchenbacken im Advent – ein vorweihnachtliches Vergnügen gestern wie heute!

Wir stellen Ihnen unsere Sammlung von Miniatur-Backmodeln vor! Die hübschen Exemplare aus der Sammlung eines Dresdener Konditors sind im 18. und 19. Jahrhundert entstanden und alle handgetrieben.

Bärentatzen, Muscheln, Krönchen, Engelsflügel, Ananas, Zuckerschote oder Bourbonenlilie – der Fantasie der Konditoren war beim Herstellen dieser kleinen Köstlichkeiten keine Grenzen gesetzt. Ob als Plätzchen ausgeformt oder zur Anfertigung von Dekorationen für Süßspeisen und Pasteten gedacht - die kleinen, aus den Modeln entstandenen Backwerke hatten also einen beachteten Tafelauftritt.

Heute erfreuen uns die liebevollen und überraschenden Details und die aufwändige Verarbeitung der kupfernen Schmuckstücke. So viel sei verraten: Heuer wird der Christbaum der Stifter Evelyn und Siegfried Kuhnke damit geschmückt.....

Sammlung von Miniaturförmchen
Deutsch, 18-19. Jh.