Das Rote Gold

Mit Klick auf das Cover gelangen Sie zu Google Books und können eine Leseprobe sehen.
Buchcover: Das Rote Gold

In diesem lehrreichen und unterhaltsamen Bildband, der ausschließlich der Kupferkunst von der Antike bis zur Gegenwart gewidmet ist, werden die schönsten Objekte der Sammlung Kuhnke vorgestellt.

Ein kleiner Abriss über das Material Kupfer und seine Geschichte führt den Leser in die interessante Welt des Roten Goldes ein. Wunderschöne Farbaufnahmen mit ausführliche Objektbeschreibungen machen das Buch zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk und Ratgeber für Kunstfreunde und Sammler.

Kuhnke, Siegfried
Das rote Gold – Kunstwerke der Kupferschmiede
Stiftung Kupfermuseum Kuhnke, Pähl-Fischen
ISBN 3-00-018368-X
270 Seiten mit über 500 Farbfotos, gebunden, 28 x 23 cm
€ 38,50

Sie können dieses Buch direkt bei uns bestellen, bitte senden Sie uns eine Email an info@KupfermuseumFischen.de oder rufen Sie an. Selbstverständlich bieten wir auch Rabatte für Buchhändler an. 


Als besonderen Service für Sie haben wir unseren Bildband jetzt unter Google-Books zur Suche und Voransicht freigegeben.

Mit Klick auf die Suche werden Sie zu Google-Books weitergeleitet und können dort entsprechende Seiten des Katalogs ansehen. Über den Link "Stiftung Kupfermuseum Kuhnke" links neben dem Buch gelangen Sie wieder auf unsere Homepage.

Ihre Suche im Buch "Das Rote Gold":



Titelbild FrauenArbeitsLos

 
So lautete der beredte Titel der Sonderausstellung im Winter 2013 in unserem Museum, die mit Gemälden und Grafiken des 17. bis 20. Jahrhunderts arbeitende Frauen in den Fokus rückte.

Max Liebermann

Unsere Gemälde zeigen Frauen bei der Arbeit im Alltag, die ihren nicht geringen Teil zum Lebensunterhalt der Familie beitragen (müssen). Die Darstellungen veranschaulichen sehr realistisch die Stellung der Frau in der Gesellschaft. Lange Zeit wurden solche Gemälde wegen ihrer „unwesentlichen“ Alltagsszenen kritisiert, obwohl sie aus heutiger Sicht eine ganz eigene Ästhetik vermitteln und kulturgeschichtlich interessant sind.

Es war dem Kunstsammler Siegfried Kuhnke ein Anliegen, die Leistungen der arbeitenden Frauen zu würdigen. Denn im Gegensatz zur Verherrlichung der männlichen Arbeitswelt, in der Männer oft als Helden gezeigt werden, erfährt die Darstellung arbeitender Frauen bis heute keine große Aufmerksamkeit.

Der Katalog zeigt nicht nur die ausgestellten Gemälde und Grafiken, sondern liefert neben Kurzbeschreibung auch Kommentare zum Thema.

Katalog Sonderausstellung

Werke unter anderem von Max Liebermann, Lovis Corinth, Thomas Couture, Marten Stoop, Carl Millner, Jan Miense Molaener, Georg Heinrich Crola, Louis Ammy Blanc, Casimir Geibel, Hugo Kaufmann, Victor Weishaupt, Robert Frank-Krauss, Harry Detert und Alfred Tröger.

Broschiert mit Klappen, 25 x 21 cm
€ 12,95 (inkl. Versand im Inland)